WordPress: Anzeige der letzten Kommentare

Für WordPress gibt es mehrere Plugins, die die Anzeige der letzten Kommentare ermöglichen.

Die bekanntesten Plugins sind Recent Comments von MtDewVirus, Recent Comments von „Bitte keine heiße Asche einwerfen“, Simple-Recent-Comments, von dem ebenso eine widgetsfähige Version existiert, und Brians Latest Comments.

Die Installation eines entsprechenden Plugins ist recht einfach: Auf dem Webspace schieben, aktivieren. Bei den meisten Plugins muss ein PHP-Aufruf dort im Template eingefügt werden, wo die letzten Kommentare erscheinen sollen. Das Plugin Recent Comments von „Bitte keine heiße Asche einwerfen“ besitzt sogar ein Adminmenü, über welches verschiedene Optionen eingestellt werden können, und das Trackbacks gesondert anzeigen kann.

Wer also ohne große Arbeit die letzten Kommentare anzeigen will, sollte ein Plugin nutzen. Da man ab und an sein WordPress auf die aktuellste Version updaten muss oder will, sollte man Probleme mit Templates und Plugins vermeiden. Dazu überprüft ihr vor der Ausführung einer Pluginfunktion, ob dieses Plaugin überhaupt aktiviert ist:

<?php
if (function_exists('name_der_funktion')) {
name_der_funktion();
}
?>

Am Beispiel des Recent Comments-Plugins von „Bitte keine heiße Asche einwerfen“ wäre das:

<?php if (function_exists('get_recent_comments')) { ?>
   <li><h2><?php _e('Recent Comments:'); ?></h2>
        <ul>
        <?php get_recent_comments(); ?>
	
        </ul>
   </li>
<?php } ?>

7 Gedanken zu „WordPress: Anzeige der letzten Kommentare“

  1. Hab bei mir auch ein Plugin am laufen für die letzten 5 Kommentare. Das Recent Comments-Plugin läuft recht gut.

  2. Klasse das man auch so einfach auf allen WP Webseiten die letzten Kommentare anzeigen lassen kann. Ist zwar hier nicht so, aber es geht

  3. Gibt es denn da mittlerweile eine Möglichkeit den letztes Kommentar meinetwegen auf einer Startseite ohne ein Plugin anzuzeigen? Weißt du da was?
    Ich meine die Sidebar macht das ja mit diesem Standartwidget auch irgendwie…

  4. Hallo Matthias, einfach die WP-eigenen Widgets nutzen. Sofern dein Theme widgetbereit ist, kannst du das einfach hinzufügen, andernfalls musst du eine geeignete Stelle im Template definieren (z.B. nach dieser Anleitung).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.