Online-Desktop? AjaxWindows? Nein danke!

Wieder einmal ein Dienst, den die Welt nicht braucht: AjaxWindows.

Ziel ist es eigentlich, überall auf der Welt Zugang zum eigenen Desktop zu haben. So bietet AjaxWindows verschiedene Möglichkeiten, mittels Ajax-Technologie Dateien zu bearbeiten, Musik zu hören, etc.:

With ajaxWindows, you get:

  • a secure and reliable connection
  • compatibility with all your existing files, documents, pictures and music
  • 1GB of FREE storage for your files (plus more for MP3’s)

It also includes complete online applications for your documents, music, pictures, and presentations — ajaxWrite, ajaxTunes, ajaxSketch & ajaxPresents.

Man kann sogar im Netz surfen. Moment! Im Netz surfen? Mit einem Online-OS? Jawoll, ein wenig hirnrissig ist das schon. Wozu umständliche und speicherfressende (mein Firefox hängte sich gleich mehrfach auf) Technologien verwenden, wenn jeder Computer (mit dem ich ja das Online-OS per Browser nutze) sowieso einen Browser hat?

Also, AjaxWindows – ab in die Tonne. Ohne jeglichen Mehrwert. Auch eyeOS würde ich wohl nicht nutzen.

Was denkt ihr?

2 Gedanken zu „Online-Desktop? AjaxWindows? Nein danke!“

  1. Generell finde ich die Idee, persönliche Daten wie Emails, RSS-Feeds, Bookmarks, ein paar MP3s und Office-Dokumente vereint unter einer (Web-)Oberfläche immer und überall zu Verfügung zu haben, sehr verlockend. Besonders, wenn ich meine Daten, wie bei EyeOS, auf dem eigenen Server lagern kann und somit der einzige bin, der Zugriff darauf hat.
    Einzig an der Praxis scheitert es bislang. Es ist einfach zu träge damit einigermaßen angenehm zu arbeitenm. Was bei EyeOS im nervenden Bereich ist stellt sich bei diesem AjaxWindows als noch Welten unerträglicher da. Somit stimme ich mit deinem Fazit überein: ab in die Tonne (zumal nicht als Script für den eigenen Server verfügbar.

  2. Naja, auf eine bestimmte Möglichkeit kann man diese Systeme wie eyeOS und AjaxWindows schon nutzen. Ich habe mir für mein sehr altes Notebook (es ist sehr langsam, aber zu schade um es in die Tonne zu schmeißen ;)), ein kleines Linux gebastelt, dass praktisch nur aus einem Browser besteht. Der Rest läuft über eyeOS, was sehr ressourcensparend ist (zumindest im Bereich der Hardware ;)).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.